• Elliott 57S OPAL by Knierim Yachtbau
  • Elliott 57S by Knierim Yachtbau
  • Elliott 57S by Knierim Yachtbau
  • Ellliott 57S by Knierim Yachtbau
  • Ellliott 57S by Knierim Yachtbau

OPAL - Elliott 57S

Im Dezember 2010 begann der Bau eines 57' Racers mit Canting Keel nach einem Entwurf des neuseeländischen Konstrukteurs Greg Elliott. Anfang September 2011 wurde die 17,40 m lange und 4,40 m breite, ganz in weiß lackierte Yacht ausgeliefert. Mit einem Gewicht von nur ca. 10 Tonnen hat die Elliott 57S das Potenzial für eine schnelle Regattayacht. Rumpf, Deck und Inneneinrichtung sind in Karbon-Sandwich-Bauweise entstanden.

Für Rumpf und Deck wurden zunächst hochpräzise Formen gefräst. Eine Arbeit, die dank der drei CNC-gesteuerten 5-Achs-Fräsen der Tooling-Abteilung von Knierim im eigenen Haus durchgeführt werden konnte. Über die Formen wurden Lagen aus Kohlefaser mit Epoxidharz laminiert, darauf Schaum geklebt und diese wieder überlaminiert. Auch die Rumpfverstärkungen aus Schaum und die aus Sandwich hergestellten Schotten wurden zehntelmillimetergenau gefräst, was die Anpassung an die Form sehr erleichtert.

Die Ausstattung der Yacht ist äußerst funktionell, wobei die Installation des Canting Kiels mit der dazugehörigen Hydraulik und Elektrik zu den aufwendigsten Arbeiten zählte. Das Deckslayout ist klar und übersichtlich, die Fallen laufen verdeckt vom Mast zu den Stoppern achtern. Auch die Sprayhood verschwindet im Aufbau, wenn sie nicht benötigt wird. Die Winschen und die Decksbeschläge sind optimal platziert. Anker und Ankerwinde sind im Ankerkasten verstaut. Der Bugsprit ist einfahrbar, so dass er im Hafen nicht weiter stört. Das 3-Saling-Rigg ist aus Karbon und ebenfalls in weiß lackiert.

Ganz nach Wunsch des Eigners kann die Yacht ganz bequem für Tages- oder Wochenendtörns von einer erfahrenen 2-Mann-Crew gesegelt werden. Dafür wurde die Yacht mit Bug- und Heckstrahlruder ausgerüstet und das zentrale Hydrauliksystem bewegt nicht nur den Kiel von der einen auf die andere Seite, auch Winschen, Achterstag, Baumniederholer, Traveller und Großschot werden darüber angetrieben. Das geräumige Cockpit bietet aber auch ausreichend Platz für eine komplette Regattacrew.

Auch die Inneneinrichtung spiegelt die verschiedenen Einsatzzwecke wieder. Im Vorschiff befindet sich der wohnliche Bereich, das heißt die Eignerkabine mit Doppelkoje und Stauraum sowie die Nasszelle. Dahinter liegt der Salon mit Pantry und Navigationsecke. Im Achterschiff ist die Crew untergebracht. Hier sind einfache aber bequeme Rohrkojen installiert.